Flexslider

02.02.2017

St. Katharinen als Faire Gemeinde anerkannt

Im Gottesdienst am 5. Februar um 10 Uhr wird Dr. Joachim Jeska, Superintendent im Evangelischen Kirchenkreis Osnabrück, die St. Katharinen Gemeinde mit einer Plakette und Urkunde als Faire Gemeinde auszeichnen.

St. Katharinen ist nun die achte Faire Gemeinde im Kirchenkreis Osnabrück. Zuvor hat sich die Gemeinde verpflichtet, faire und ökologische Kriterien beim Einkauf für die Gemeinde zu berücksichtigen und auch ihren Energieverbrauch nachhaltig auszurichten. Die Anerkennung motiviert für den weiteren Weg zu nachhaltigem Wirtschaften.

Die Gemeinde hat sich zur Einhaltung folgender Kriterien verpflichtet

Wir bieten bei Festen und Veranstaltungen mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel an.

Wir führen mindestens einmal im Jahr Aktionen und Veranstaltungen zur Förderung und Bekanntmachung des Fairen Handels durch.

Wir berichten über Aktivitäten zum Fairen Handel auf unserer Internetseite und im Gemeindebrief.

Wir verwenden immer mehr energiesparende Leuchtmittel.

Wir produzieren Solarstrom und verbrauchen zu 100% Strom aus regenerativen Energien.

Wir gehen sparsam mit Papier um und verwenden Recyclingpapier.

Wir setzen umweltfreundliche Reinigungsmittel ein.

Auch in Zukunft möchten wir die wesentlichen Standards des Fairen Handels in unserer Gemeinde bekannt machen und bei der Beschaffung berücksichtigen

Faire Preise, gerechte LöhneMenschenwürdige Arbeitsbedingungen

Keine ausbeuterische Kinderarbeit, Förderung von Bildung und Ausbildung

Förderung des biologischen Anbaus 

Im Gemeindebüro liegt die „Kauf fair!“-Karte für das Portemonnaie für Sie bereit, die Ihnen den fairen Einkauf erleichtern soll.